Den Sportfreunden gelingt Pflichtsieg in Weiler

SC Weiler : SF Saarfels    3:5

Trotz einer fussballerisch schwachen Leistung, erarbeiten sich die Sportfreunde aus Saarfels, verdiente drei Punkte gegen den SC Weiler.

Wie zu erwarten gingen die Sportfreunde als spielbestimmende Mannschaft in die ersten Minuten der Partie. Jedoch konnten nach einigen ungenutzen Chancen der Gäste zunächst die Hausherren mit 1:0 in Führung gehen.

 

Kurze Zeit später verhalf Daniel Mosbach mit einem Doppelpack, den Saarfelsern, zur zu diesem Zeipunkt verdienten, 1:2-Führung. 

Den Sportfreunden gelang es jedoch nicht diese Führung auszubauen und für klare Verhältnisse zu sorgen. 

Durch eine insgesamt schwache Defensivarbeit von Saarfelser Seite, während der ersten Halbzeit, gelang es den Hausherren einen weiteren Treffer zu erzielen. 

 

Ein hervorangender Freistoß von Markus Mock wurde von Sebatian Heintz genutzt um die Sportfreunde, per Kopf, erneut in Führung zu bringen.

Aber auch auf der Gegenseite führt ein Abstimmungsproblem der Saafelser, während eines Freistoßes der Hausherren zum erneuten Ausgleich.

Fabian Schön brachte den SC Weiler druch ein Eigentor ungewollt zurück ins Spiel.

Somit ging nach einer ersten Halbzeit, in der die SF Saarfels nicht die erhoffte Dominanz an den Tag legen konnten, mit einem Spielstand von 3:3 in die Halbzeitpause. 

In der zweiten Halbzeit war weiterhin kein fussballerisch schönes Spiel zu sehen. Nach Chancen auf beiden Seiten waren es jedoch die Gäste welche sich durchsetzen konnten. 

Dominik Fontaine erzählte die erlösende 3:4 Führung für die Saarfelser. Im Folgeden ließen die Sportfreunde nicht mehr nach und Daniel Mosbach konnte mit seinem dritten Treffer, den Endstand von 3:5 herstellen.

 

Unsere erste Mannschaft kann also nach einer unterdurchschnittlichen Leistung 3 Punkte aus Weiler mitnehmen, was ingesamt betrachtet keineswegs unverdient war.

 

Die zweite Mannschaft der Sportfreunde Saarfels war an diesem Wochende spielfrei.