Saarfels zuhause weiter ungeschlagen

SF Saarfels : SG Obermosel 3:1

 

Nachdem die Sportfreunde aus Saarfels in der letzten Woche ihre erste Saisonniederlage hinehmen mussten. Konnten in dieser Woche, auf heimischem Rasen, wieder drei Punkte eingefahren werden.

 

Die Sportfreunde gingen wie so oft, mit einer veränderten Startaufstellung, im Verlgeich zur Vorwoche in die Partie. 

Es musste auf Stürmer Sebastian Heintz verzichtet werden, welcher sich im Spiel gegen Bachem-Rimlingen eine Sprungelenksverletzung zuzog und für mehrere Wochen pausieren muss. 

Mannschaft und Verein wünschen ihm alles Gute und baldige Genesung. 

Auch auf die zweite Spitze Daniel Mosbach musste verzichtet werden.

 

Im Gegenzug kehrt Marcel Marbach nach langer Abwesenheit in die Startaufstellung der ersten Mannschaft der Sportfreunde zurück.

 

Die Saarfelser begannen sehr dominierend und die erste viertel Stunde gehörte eindeutig den Hausherren. Es blieben jedoch viele klare Chancen ungenutzt. Anschließend ließen die Sportfreunde allerdings nach und die Gäste aus Obermosel kamen deutlich besser ins Spiel. 

Diese konnten einige, sehr gut vorgetragene Konter, jedoch ebenfalls nicht in Zählbares umwandeln. Nicht zuletzt wegen einer guten Torwartleistung von Tobias Pinter.

 

Der Rest der ersten Halbzeit gestaltete sich spielerisch sehr ausgeglichen bis Capitain Roberto Guercio seine Mannschaft mit 1:0 in Führung brachte. Nach einem gelungen Dribbling traf er aus 16 Metern plaziert und für den Gästekeeper unhaltbar. 

 

Nach der Halbzeitpause agierten die Saarfelser defensiver. Man wollte sich nicht erneut auskontern lassen, sondern selbst seine Konterchancen suchen. Gegen Gäste die nun natürlich offensiver auftreten mussten.

Dieses Konzept von Trainer Bardak ging wie erhofft auf. Nach einer guten Verteidungsleistung konnte Marcel Marbach den entscheidenen Konter einleiten. Einen wunderbaren Pass auf Guercio, welcher dann vor dem Tor quer legte, musste von David Fernandez nur noch zur 2:0 Führung ins Tor begleitet werden.

Kurze zeit Später wurde nach einer ebenfalls schönen Komibation Markus Mock hervoragend freigespielt. Dieser nutze den Raum und schloss souverän und unhaltbar aus 16 Metern ab.

Entträuschender Weise mussten die Saarfelser dann nach einer kuriosen Einwurfssituation und einiger Unachtsamkeiten das 3:1 durch die Gäste hinnehmen. 

 

Diesen Vorsprung konnten die Hausherren jedoch ungefährdet verteidigen und bleiben zuhause weiter ungeschlagen.  

 

Die zweite Mannschaft der Saarfelser traf mit Obermosel 2 auf den noch ungeschalgenen Tabellenführer.

Trotz einer guten Leistung unserer zweiten Mannschaft konnte sich der Favorit SG Obermosel 2 mit einem Endstand von 1:2 durchsetzten.