Torreicher Sieg zum Jahresabschluss

 

Im letzten Spiel des Jahres empfingen die Sportfreunde Saarfels die SG Borussia Merzig-Mondorf-Mechern. 

Im Hinspiel, das im August bei sommerlichen Temperaturen auf dem  Mondorfer Hartplatz stattfand, war das bisher torreichste Spiel mit Saarfelser Beteiligung. Nach 60 Minuten führten die Hausherren mit 4-0, die Sportfreunde schafften es jedoch mit viel Kampf, aber auch reichlich Dusel, einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Das Spiel endete damals 4-4 und hätte am Ende gar gewonnen werden können.

Nachdem die Punkteausbeute der SF Saarfels in den letzten Wochen recht mager ausgefallen war, waren unsere Spieler fest entschlossen, in der letzten Partie vor der Winterpause einen Dreier einzufahren. Trotz aller personeller Sorgen…

 

Denn wie bereits gegen Beckingen mussten die Sportfreunde – neben den Langzeitverletzten Ewen und Vavricka und den Langzeitverhinderten Reiter und Bley – kurzfristig auf Fabian Schön und Matthias Schäfer verzichten. Zudem stand auch Marcel Marbach nicht zur Verfügung, so dass Bardak die folgende Elf auf den Rasen schickte: im Tor – wie gewohnt – Tobias Pinter,  auf der Liberoposition Markus Mock, dessen Aufgabe es sein sollte, den immer besser ins Spiel kommenden „Kinderriegel“, bestehend aus Nico Benzrath und Christopher Schramm, zu dirigieren, davor im zentralen Mittelfeld  Roberto Guercio, Daniel Mosbach und Dominik Fontaine, auf den Außenbahnen die Gebrüder Morbe und im Sturm David Fernandez und Sebastian Heintz.

 

Saarfels begann konzentriert und ging durch das frühe Tor von David Fernandez (3.) in Führung. Nur 5 Minuten später erhöhte Sebastian Heintz mit einem sehenswerten Kopfball in den kurzen Winkel auf 2-0. Unser Sturmduo sorgte damit für einen Auftakt nach Maß.

Es sollten an diesem Tag noch acht (!) weitere Tore fallen, was einerseits daran lag, dass die Hausherren gut nach vorne kombinierten, andererseits zeigte man sich jedoch in der Rückwärtsbewegung zu nachlässig und leistete sich einige individuelle Fehler, so dass sich ein zwar nicht hochklassiges, dafür aber umso spannenderes Spiel entwickelte.

 

Ein solcher individueller Fehler führte nach einer Viertelstunde Spielzeit zum Anschlusstreffer der Gäste. Sebastian Heintz hatte jedoch bereits in der 23. Minute die passende Antwort parat und sorgte mit seinem zweiten Tor an diesem Tag für den 3-1-Halbzeitstand.

 

Die zweite Halbzeit begann, wie schon die erste begonnen hatte: Wieder waren erst 3 Minuten gespielt und wieder war es David Fernandez, der den Torhüter der Gäste überwinden konnte. Die Euphorie über das frühe 4-1 währte jedoch nur bis zur 65. Minute, als Massimo Garceo – alleine gegen drei Saarfelser – per Kopf den zweiten Treffer für die SG MMM erzielte. Nur fünf Minuten später sorgte David Fernandez, gegen Mondorf die personifizierte Kaltschnäuzigkeit,  für die Wiederherstellung des alten Abstands: Galant umkurvte er den Torwart der Gäste und schob den Ball aus spitzem Winkel über die Linie.

 

20 Minuten vor Schluss schien die Partie beim Stande von 5-2 für die Sportfreunde Saarfels nun endgültig gelaufen. Doch so schön man teilweise nach vorne kombinierte – alle fünf Tore wurden gut herausgespielt -, so nachlässig zeigte man sich im Defensivverhalten. Und so gelang es den Gästen, durch Tore in der 80. und 82. Minute auf 5-4 heranzukommen. Normalerweise hätte dies den Auftakt zu einer äußerst hektischen Schlussphase bedeutet, Capitano Roberto Guercio machte jedoch mit einem glücklichen, weil unhaltbar abgefälschten Freistoßtor allen Mondorfer Hoffnungen ein jähes Ende  und besiegelte somit den 6-4-Entstand.

Hervorzuheben ist allerdings die Leistung unseres Youngsters und „Kinderriegel“-Mitglieds Nico Benzrath, der den erfahrenen Spielertrainer der Gäste, Kai-Uwe Hahn, über die komplette Spielzeit ausschaltete und mit einer exzellenten Zweikampfquote glänzte.

 

Mit dem Dreier gegen die SG MMM haben die Sportfreunde einen versöhnlichen Jahresabschluss geschafft, auf den man im Anschluss an das Spiel mit Freunden und Fans anstieß. Nach einem Sieg schmeckt das Freibier eben nochmal so gut! Die SF Saarfels überwintern auf einem guten 6. Tabellenplatz.

 

Unsere 2. Mannschaft unterlag der Reserve der SG MMM mit 1-2. Zum wiederholten Male hatte unsere Zwoote unter den personellen Engpässen in der 1. Mannschaft zu leiden. Dennoch war man gegen Mondorf keineswegs chancenlos, spielte über weite Strecken sogar besser als die Gäste – am Ende konnte man jedoch erneut keine Punkte einstreichen. Unsere Reserve überwintert nach drei Siegen, einem Unentschieden und sieben Niederlagen auf dem 8. Tabellenplatz.