Schlammschlacht im Hochwald

Für unser erstes Vorbereitungsspiel im neuen Jahr reisten wir nach Noswendel, wo wir auf die Mannschaft des SV Lockweiler-Krettnich trafen.

Als um Punkt 15 Uhr Ortszeit der Chauffeur unseren Mannschaftsbus vom Fabrikat Renault Clio derart in der Wiese parkte, dass dieser im Matsch versank, ahnten wir bereits, dass dies nicht so richtig unser Tag werden sollte…

Zumindest in der 1 Halbzeit war man dann aber die bessere Mannschaft, hatte mehr vom Spiel und ließ den Ball immer wieder gut laufen. David Fernandez erzielte nach schöner Vorarbeit von Marcel Marbach das einzige Saarfelser Tor an diesem Tag. Weitere Großchancen hatte unser Team durch Roberto Guercio und Dominik Fontaine, die beste Gelegenheiten ausließen.

 

Die Gastgeber erzielten ihr erstes Tor nach einer scharfen Hereingabe von der Fünf-Meter-Linie aus, der Treffer zum 2-1-Pausenstand fiel kurz vor der Halbzeit nach einem leichtfertigen Ballverlust im Mittelfeld.

In der Halbzeit wechselte Trainer Miroslav Bardak vier Spieler aus und variierte zudem die Positionen innerhalb des Teams, so dass der Spielfluss zunächst etwas verloren ging.

 

Dennoch hätte es nach gut einer Stunde Elfmeter für Saarfels geben müssen, als der Lockweiler Libero unseren Stürmer Stephan Heintz nur durch einen Tritt in die Weichteile am Weiterlaufen hindern konnte. Entgegen der Erwartungen aller (!) Spieler blieb der Pfiff des Unparteiischen jedoch aus.

Das letzte Tor des Tages war somit wiederum den Hausherren vorbehalten.

 

Und Lockweiler hätte sogar die Chance gehabt, auf 4-1 zu erhöhen, nachdem unser Torwart Tobias Pinter dem Lockweiler Stürmer den Ball vor die Füße legte, dieser aber so überrascht war, dass er den Ball wieder zurückgab.

So blieb es beim insgesamt verdienten 3-1 für die Gastgeber.Über die gesamten 90 Minuten betrachtet standen sich in Noswendel zwei ungefähr gleich starke Mannschaften gegenüber, der SV Lockweiler-Krettnich nutzte seine Chancen jedoch konsequenter als die Gäste aus Saarfels.

 

Und als Pannenhelfer Marbach nach dem Spiel den Mannschaftsbus wieder aus dem Schlamm befreite, fand auch unser Chauffeur wieder zu der ihm sonst eigenen Unbeschwertheit zurück…

Die nächsten Vorbereitungsspiele finden am Freitag in Erbringen und am Sonntag in Altforweiler statt.

 

 

Zurück zur Startseite