Saisonstart gelungen!

 

Zum Saisonauftakt konnte unsere 1. Mannschaft den ersten Dreier aus Oppen entführen.

 

Dabei plagten Trainer Marcel Marbach schon vor dem ersten Spieltag Verletzungssorgen: Neuzugang Marco Odenbach sowie Außenbahnspieler Fabian Schön standen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Darüber hinaus fehlten unsere Youngsters Christian Hergesell und Nico Benzrath.

 

Dennoch konnten die Sportfreunde eine schlagkräftige Truppe aufbieten, die jedoch bereits in der 9. Minute auf dem nassen Oppener Rasen in Rückstand geriet. Mit einem langen Ball gelang es den Hausherren, ihren Routinier Stefan Müller in Szene zu setzen, der die daraus resultierende 1-gegen-1-Situation für sich entschied und zum 1-0 traf.

Die Saarfelser Antwort ließ jedoch nicht lange auf sich warten: Nach einem Zusammenspiel von Neuzugang Alexander Burbach und David Fernandez war es Capitano Roberto Guercio, der in der 11. Spielminute den Treffer zum Ausgleich erzielte. Nur acht Minuten später konnten die Sportfreunde erstmals in Führung gehen: Wieder waren Fernandez und Burbach beteiligt, das Tor zum 2-1 erzielte Sebastian Heintz.

 

Die Gäste bestimmten nun das Spiel und gingen Mitte der ersten Halbzeit nach einer schönen Hereingabe des stark spielenden Daniel Mosbach, die von einem Abwehrspieler unfreiwillig an den langen Pfosten verlängert wurde, durch Alexander Burbach-Tiné mit 3-1 in Führung.

 

Mit diesem beruhigenden Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken ließen es die Sportfreunde nun etwas ruhiger angehen, so dass Oppen zu Chancen kam. Gefährlich waren die Hausherren durch lange Bälle und nach Standards. Bis zur Pause fielen jedoch keine weiteren Tore mehr.

 

Nach dem Pausentee blieb Saarfels zunächst die spielbestimmende Mannschaft. In der Verteidigung agierten Tobias Chasseur und Sven Vavricka energisch und im Mittelfeld stand man gestaffelt und zeigte sich lauffreudig. Die erste Großchance der zweiten Halbzeit hatte dann Sebastian Heintz, der völlig freistehend das Tor nur knapp verfehlte. Auch David Fernandez hätte zum alles entscheidenden 4-1 treffen können, wurde jedoch im Sechzehner von der Oppener Defensive am Abschluss gehindert.

 

In der 55. Spielminute dann der Schock für die Gäste: Nach einer missglückten Faustabwehr unseres Torwarts Tobias Pinter landete der Ball im eigenen Tor und es stand plötzlich nur noch 3-2.

Die Gastgeber wollten nun mindestens ein Unentschieden erreichen, schwächten sich jedoch selbst, als ein Oppener Spieler nach seinem zweiten gelbwürdigen Foul die Ampelkarte sah. Gegen zehn Oppener wurde das Spiel für Saarfels jedoch keineswegs leichter. Man agierte in dieser Phase teilweise etwas kopflos und ließ zuviel zu.

 

Den Oppener Hoffnungen setzte dann jedoch Manuel Schu ein vorläufiges Ende, der nach einem über Alex Burbach vorgetragenem Konter – aus abseitsverdächtiger Position – zum 4-2 traf. Ein weiterer Konter hätte die endgültige Entscheidung bringen können, doch Roberto Guercio versuchte, den Ball selbst im Netz unterzubringen, statt einen der beiden mitgelaufenen Spieler im Zentrum zu bedienen.

 

So kam es, wie es kommen musste: Den Oppenern gelang in der 88. Minute erneut der Anschlusstreffer: Ausgangspunkt war ein Saarfelser Freistoß, der beim Gegner landete. Die Hausherren schalteten schnell um und konterten bis in den Saarfelser Strafraum hinein, wo der Oppener Stürmer zu Fall gebracht wurde. Die Konsequenz: Elfmeter und Tor.

 

Die letzten fünf Minuten gerieten nun zu einer Zitterpartie. Oppen setzte alles auf eine Karte und wollte unbedingt einen Punkt erobern, es sollte jedoch kein weiteres Tor mehr fallen, so dass Saarfels zwar als glücklicher, letztlich aber doch auch als verdienter Sieger vom Platz ging.

 

Zurück zur Startseite