Pokalspiel der C-Jugend der SG SF Saarfels gegen SG SSC Schaffhausen.

Für unsere C-Jugend ging es am Dienstag in die dritte Runde des Saarlandpokals.

Wir trafen auf die Mannschaft aus Schaffhausen. Anstoß war pünktlich um 18.00 Uhr im Fischerbergstadion.

 

Wir durften viele Gäste bei uns begrüßen, was auch dem Rahmen entsprach.

Wir möchten uns hier an dieser Stelle bei allen Fans bedanken. Sowohl den Eltern, Omas und Opas, aber auch bei den Spielern der ersten und zweiten Mannschaft, wie auch den Spielern der Saarfelser AH. Danke für eure Unterstützung.

Leider ging das Spiel nicht so aus, wie wir es uns erhofft hatten.

Die Jungs lieferten eine gute Partie ab. Sie wollten das Spiel am vergangenen Samstag in Piesbach wieder gut machen.

 

Kämpferisch und läuferisch eine 100%ige Verbesserung.

Das Spiel endete 4:6 für Schaffhausen.

Tore für Saarfels : Henning Britz ( K`lautern wäre froh, solch einen Knipser zu haben ). Luca Pink ( ein Freistoß zum Mit-der-Zunge-schnalzen ).Tim Castor ( Elfmeter-König wie sonst keiner ).Und Clemens Eifel ( unser Linksfuß mit Freistoßqualitäten ).

 

Leider konnte der Stürmer der Gästemannschaft nicht unter Kontrolle gebracht werden und Saarfels kassierte somit 6 Gegentore. Daran müssen wir jetzt arbeiten. Zu viele Gegentore.

Verdient fuhren die Gäste aus Schaffhausen als Sieger nach Hause und kamen somit in die vierte Runde des Saarlandpokals. Wir wünschen ihnen dort viel Erfolg.

Unsere Jungs können stolz sein, bis zur dritten Runde gekommen zu sein. Im nächsten Jahr heißt’s dann wieder: Auf ein Neues!

 

Am kommenden Samstag spielen wir wieder zu hause gegen Schaffhausen. Wie der Zufall es will, weist der Spielplan diese Partie in der Meisterschaftsrunde aus.

Hier können wir uns wieder revanchieren.

Am Samstag um 15.30 Uhr ist Anstoß. Es ist das letzte Heimspiel für 2014. Am nächsten WE spielen wir in Merzig auf dem Kunstrasen und ab dem 29.11. fängt die Hallenrunde an.

Die C-Jugend wird auch in den letzten Spielen alles geben, um Punkte für Saarfels zu sammeln.

Abschließender Dank an Marcel und Roberto ☺☺☺