Erster Dreier in einem Punktspiel 2015

Nach einem über weite Strecken gar nicht so schlechten Spiel ohne Punktgewinn in Menningen und einem über weite Strecken gar nicht so guten Spiel ohne Punktgewinn in Merzig gelang unserer 1. Mannschaft am Mittwochabend im Nachholspiel gegen Brotdorf ein über weite Strecken richtig gutes Spiel mit voller Punkteausbeute.

Das Heimspiel gegen Brotdorf hätte eigentlich am Sonntag, dem 08.03., stattfinden sollen. Da aber kein Schiedsrichter erschien und Brotdorf nicht wollte, dass jemand aus den Reihen der Saarfelser das Spiel leitet, wurde das Spiel für MIttwoch, den 18.03., 19 Uhr neu angesetzt. Wenig überraschend reiste der FCB zum Nachholtermin mit einer nicht unerheblich verstärkten Mannschaft (Brotdorf hat ja noch eine erste Mannschaft, die in der Verbandsliga spielt) zum Nachholtermin auf den Saarfelser Berg.

 

Die Hausherren begannen wie gewohnt mit Tobias Pinter im Tor und Spielertrainer Marbach als Libero. Die Verteidigerposten übernahmen Patrick Ewen und Nico Benzrath, im Mittelfeld agierten Fabian Schön, Marco Odenbach, Dominik Fontaine und Daniel Mosbach und die Offensive wurde von Alex Burbach, Roberto Guercio und Stephan Heintz gebildet.

 

Von Beginn zeigte sich unser Team bissig und lauffreudig und ging folgerichtig durch Stephan Heintz in Führung, der in seiner unnachahmlichen Art einen langen Ball über den herausgelaufenen Torhüter der Gäste lupfte. Brotdorf schien überrascht vom beherzten Auftritt der Gastgeber und musste wenig später das 2-0 hinnehmen, das - so mancher fühlte sich an das Vorbereitungsspiel in Piesbach erinnert - als Kopie des ersten Tores bezeichnet werden kann. Heintz hätte sogar ein drittes Mal auf diese Weise erfolgreich sein können, doch der Routinier entschied sich diesmal für einen Spannschuss, der weit übers Tor ging.

 

Das Tor zum 3-0 erzielte Alex Burbach mit einem strammen, flachen Schuss aus etwa 20 Metern, den der Torwart wohl etwas spät gesehen hat, so dass er den Ball nicht parieren konnte. Brotdorf hatte bis dahin wenig bis gar nicht stattgefunden, wurde aber kurz vor der Pause von den Hausherren zum Anschlusstreffer eingeladen. Der Versuch, "hinten raus zu spielen", resultierte in einm Ballverlust in der eigenen Hälfte. Gästestürmer Marco Tiator zeigte seine ganze Klasse, indem er seinen Bewacher stehen ließ und das Leder eiskalt im langen Eck versenkte.

 

So ging es mit einer 3-1-Führung für die Sportfreunde in die Pause.

 

In Halbzeit zwei wollten die Gastgeber unbedingt nachlegen. Stattdessen bekamen jedoch die Gäste einen Elfmeter zugesprochen, nachdem es der Saarfelser Abwehr nicht gelungen war, den Ball aus der Gefahrenzone zu klären und Nico Benzrath sich in größter Nor für einen folgeschweren Trikotzupfer entschied. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Brotdorfer Scheffer sicher zum 3-2. (Randnotiz: Scheffer drückte den Altersschnitt seines Teams offensichtlich recht deutlich und dennoch hatte die Mannschaft des FCB einen Schnitt von 26 Jahren vorzuweisen, während die entsprechende Zahl auf Seiten der Hausherren 34 (!) lautete.)

 

Die Hoffnung der Gäste, das Spiel nun doch noch zu drehen, wurde jedoch im Keim erstickt, als Saarfels seine Führung kurz darauf auf 4-2 ausbauen konnte: Roberto Guercio traf per Kopf. Die Hausherren hatten nun weitere Chancen, von denen aber vorerst keine mehr genutzt wurde. Stattdessen gelang dem zur Halbzeit eingewechselten Gästestürmer Klaus-Peter Schröder in den Schlussminuten per Kopf der erneute Anschlusstreffer. Doch auch hier hatten die Gastgeber die passende Antwort parat: Alex Burbach markierte nach einer schönen Einzelaktion den 5-3-Endstand.

 

Aufgrund der starken, kämpferischen Leistung ein mehr als verdienter Sieg für die Sportfreunde. Am kommenden Sonntag will unser Team mit einer ähnlich geschlossenen Mannschaftsleistung auch im Derby gegen Beckingen punkten. Nach zweiwöchiger Pause greift dann auch unsere Reserve wieder in den Spielbetrieb ein.

 

Zuletzt sollte noch erwähnt werden, dass Manuel Schu, David Fernandez und Timo Morbe im Laufe des zweiten Durchgangs Patrick Ewen, Stephan Heintz und Nico Benzrath ersetzten und dass der aus Konfeld angereiste Schiedsrichter Dennis Heinz die Partie sehr ruhig und souverän leitete. Einen ausdrücklichen Dank an ihn für seine sehr gute Schiedsrichterleistung!

 

Zurück zur Startseite