Cinque volte Guercio

Beim am Ende deutlichen 6:2-Sieg unserer 1. Mannschaft gegen die SG Honzrath-Haustadt 2 war unser Captain Roberto Guercio mit fünf Treffern der Mann des Tages.

Gerade einmal zehn Minuten waren gespielt, als Guercio zum ersten Mal traf. Und obwohl fupa.net unserem Spielführer den Assist zu seinem eigenen Tor zuschreibt (?), war es der Schiedsrichter, der den Saarfelser diesen Treffer ermöglichte, da er als einiziger ein Foul im Sechzehmeter der Hausherren gesehen hatte. Den Strafstoß verwandelte Roberto sicher zum 1-0. Doch die Führung währte nicht allzu lange.

 

Auch das Ausgleichstor zum 1:1 kann als Geschenk angesehen werden. Diesmal zeigte sich allerdings nicht der Schiedsrichter in Geberlaune, sondern die Saarfelser Hintermannschaft.

Und es ging weiter mit den Geschenken. Der Torwart der Hausherren Pascal Winter machte weder beim 2:1 (25.) noch beim 3:1 (40.) eine gute Figur. Beim ersten Mal lenkte er eine Hereingabe unseres Capitanos ins eigene Tor und beim zweiten Mal war Guercios Torschuss zumindest nicht unhaltbar.

 

So ging es mit 3:1 für den Tabellendritten in die Pause.

 

Im zweiten Durchgang waren die Gäste weiter das bessere Team und folgerichtig erzielte Roberto Guercio in der 50. Minute sein viertes Tor, das man jedoch auch als Eigentor werten kann. Nach gut einer Stunde ließ man den Tabellenvorletzten dann aber erneut herankommen. Nach einem schön vorgetragenen Angriff der Gäste, bei dem die Saarfelser Defensive samt Torwart Pinter gleich zweimal zu spät kam, verkürzten die Gäste auf 4:2 aus Saarfelser Sicht.

 

Davon unbeeindruckt spielten die Sportfreunde weiter nach vorn und erzielten bis zum Schlusspfiff zwei weitere Treffer, so dass das Ergebnis am Ende dann doch recht deutlich ausfiel. Zum 5:2 traf mit David Fernandez zur Abwechslungein anderer Saarfelser Spieler, bevor Roberto seine herausragende Leistung mit seinem fünften Treffer an diesem Tag krönte.

 

 

Unsere zweite Mannschaft hatte sich zuvor alles andere als mit Ruhm bekleckert. Nach einer recht ausgeglichenen ersten Hälfte stand es bereits 3:0 für die SG Honzrath-Haustadt 3, die die Saarfelser Hintermannschaft durch ihhre schnellen Außen vor immense Probleme stellte, während die nominell gut besetzte Kreativ- und Offensivabteilung immer wieder an sich selbst scheiterte. Am Ende hatte man sich dann traurigerweise genau so viele Gegentore gefangen, wie Gegenspieler auf dem Platz waren - und nein, es gab keinen Platzverweis.

 

 

Am kommenden Sonntag, dem 17.05., bestreiten unsere Aktiven ihr letztes Heimspiel in der laufenden Saison gegen die SF Bietzen-Harlingen.Anstoß ist wie gewohnt um 13:15 Uhr bzw. um 15 Uhr.


Zurück zur Startseite