Beckinger Gemeindepokal: Reimsbacher Torflut im Finale

Von Erich Brücker, 27.07.2015 00:00

Drei Tage lang stand das Reimsbacher Waldstadion im Blickpunkt der Fußballanhänger im Haustadter Tal. 

Wie in den beiden Jahren zuvor standen sich dabei Saarlandligist 1. FC Reimsbachund Landesligist SG Honzrath/Haustadt im Endspiel gegenüber.

 

Nach zuvor zwei 2:0-Siegen gab es diesmal Tore satt – und eine erneut erfolgreiche Titelverteidigung für das Fußball-Aushängeschild der Gemeinde aus Reimsbach. Mit einem 8:2-Erfolg machte der Saarlandligist den Klassenunterschied mehr als deutlich. Im Hinblick auf die am nächsten Wochenende beginnende Saison waren die absolvierten Turnierspiele für den Saarlandligisten, ohne die Leistungen der lokalen Rivalen schmälern zu wollen, aber eigentlich kein echter Maßstab. Nach einem Freilos in der ersten Runde gab es für die SF Saarfels „Sieben auf einen Streich“. Immerhin hatte Saarfels aber in der Runde zuvor für die große Überraschung des Turniers gesorgt. Mit einem 2:0-Sieg beendeten die Sportfreunde die Träume der SSV Oppen von einem möglichen Turniersieg.


Finalgegner Honzrath/Haustadt hatte zunächst etwas Mühe, bis Kreisligist FC Beckingen mit 2:1 in die Schranken gewiesen war, zeigte aber dann gegen den FC Düppenweiler mit einem 4:0-Sieg deutlich seine Ambitionen. Im Finale dominierten die Hausherren aus Reimsbach, mussten aber die letzten 30 Minuten mit einem Spieler weniger auskommen. Marcel Koch hatte die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels gesehen. Tayfun Külekci mit vier Treffern, Ikay Yetik mit drei sowie Tobias Buchheit sorgten für klare Verhältnisse. Auch die zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 2:1 von Sven Müllenbach und das 4:2 von Dominik Minas konnten der dennoch nicht einseitigen Partie keine Wende geben.