Sieg im Spitzenspiel

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung holten die Sportfreunde aus Saarfels in Perl drei wichtige Punkte. Nach einem 1:1 zur Pause hatten die SFS in der zweiten Halbzeit mehr vom Spiel und die klareren Chance, so dass der Sieg am Ende verdient war.

Mit dem Unentschieden gegen Obermosel am vergangenen Sonntag hatte man sich selbst unter Zugzwang gesetzt, so dass unsere Mannschaft in Perl unbedingt punkten musste, um den Anschluss zur Spitzengruppe nicht zu verlieren. Trainer Otmar Jenal zog aus der schwachen Leistung vom Vorsonntag seine Konsequenzen, ersetzte auf der Verteidigerposition Manuel Schu durch Alexander Reiter und im Mittelfeld Michael Schneider durch den zurückgekehrten Marco Odenbach. Zudem spielte Alex Burbach die für ihn ungewohnte rechte Außenbahn.

 

Ab der ersten Minute zeigte sich dann, dass die Gespräche unter der Woche Wirkung gezeigt hatten, denn man agierte im Mannschaftsverbund und unterstützte sich gegenseitig. Auch wenn spielerisch noch nicht alles rund lief, half man sich gegenseitig aus und präsentierte sich als Team, was in der letzten Woche über weite Strecken nicht der Fall war.

 

Die Hausherren wollten jedoch ebenfalls einen Dreier einfahren und waren im ersten Durchgang vor allem über Standards gefährlich. Zudem führte der eine oder andere leichtfertige Ballverlust zu Kontermöglichkeiten für die Gastgeber. Einen solchen Tempogegenstoß konnte Jan Maximini fünf Minuten vor der Pause zum 1:0 nutzen.

 

Die Antwort folgte jedoch prompt - wenn auch etwas glücklich: Ein Freistoß - getreten von unserem Goalgetter Roberto Guercio wurde unhaltbar zum Ausgleich abgefälscht.

 

Nach der Pause legten die Sportfreunde dann einen Zahn zu und so konnte die Jenal-Elf in der 54. Minute durch Sebastian Heintz erstmals in Führung gehen. Nach einem Seitenwechsel gelangte der Ball zu Routinier Marcel Marbach (heute der zweitälteste (!) auf dem Platz!) auf der Außenposition. Dieser flankte butterweich auf den langen Posten, wo "unser Deppie" goldrichtig stand und zum 2:1 einnickte.

 

In der Folge erarbeiteten die Gäste aus Saarfels sich mehr und mehr Möglichkeiten. Man versäumte es jedoch, den berühmten "Sack" frühzeitig "zuzumachen", so dass unser Team defensiv hellwach bleiben musste, um nicht den Ausgleich zu kassieren. Dank einer geschlossenen Mannschaft, zu der auch Torwart Pinter in der zweiten Halbzeit seinen Beitrag leistete, indem er zur Stelle war, als er gebraucht wurde. So hatte er z.B. bei einer Hereingabe der Perler die Fingerspitzen dran, so dass der älteste auf dem Platz, Gästestürmer Dritan Kullalli, den Axel Reiter über 90 Minuten hervorragend beackerte, nicht an den Ball kam.

 

So war es Roberto Guercio, der per Handelfmeter den Schlusspunkt setzte und das Spiel zugunsten der Sportfreunde entschied.

 

 

Auch unsere Reserve hatte zuvor eine ansprechende Leistung gezeigt und die 3. Mannschaft der SG Perl-Besch mit 3:1 besiegt. Für Saarfels waren Christian Hergesell und Timo Morbe (2x) erfolgreich.