Glanzloser Pflichtsieg gegen Oppen

Nach einer insgesamt ordentlichen Vorstellung in Perl, wo sich unser Team mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit drei Punkten belohnt hatte, stand am gestrigen Sonntag das Heimspiel gegen die 2. Mannschaft des SSV Oppen auf dem Plan. Unserer Mannschaft reichten fünf starke Minuten, um einen weiteren Sieg einzufahren, bevor es in den kommenden Wochen gegen Menningen, Bietzen-Harlingen und Beckingen geht.

Saarfels startete gegenüber der Vorwoche mit nur einer Veränderung in die Partie: Kapitän Guercio setzte aufgrund einer Erkältung aus. Für ihn rückte Manuel Schu zurück ins Team.


Das Spiel begann jedoch sehr zerfahren - woran sich bis zum Schlusspfiff auch nur wenig ändern sollte. Die Hausherren agierten oft zu überhastet und suchten häufig den direkten Weg in die Spitze, statt den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Die Gäste versuchten ihrerseits, ihre Offensivspieler in Szene zu setzen - was ihnen auch gelang, denn nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte war Oppen erstmalig gefährlich. Das Aluminium verhinderte aber den frühem Rückstand.


Die größte Chance zur Führung hatte die SSV-Reserve dann jedoch Mitte der ersten Hälfte, als Kevin Thurn von Alex Reiter im Strafraum zu Fall gebracht wurde und der Schiedsrichter folgerichtig auf Elfmeter entschied. Diesen konnte Torwart Pinter jedoch parieren.


So dauerte es bis zur 37. Minute, bis die Gäste dann tatsächlich das 1:0 erzielen konnten. Für Oppen traf Kevin Thurn.


Die Antwort folgte jedoch prompt: In nur fünf Minuten drehten und entschieden die Sportfreunde ein Spiel, das vorher und nachher nur wenig Sehenswertes zu bieten hatte.


Alex Burbach-Tiné eröffnete den Torreigen in der 39. Minute, indem er den Ausgleich erzielte. Nach einem Foul an Marco Odenbach traf Marcel Marbach nur drei Minuten später vom Elfmeterpunkt zur erstmaligen Führung, bevor Sebastian Heintz - nach passgenauer Burbach-Flanke - in der 44. Minute per Kopf den Siegtreffer zum 3:1 markierte.


Nach der Pause verflachte die ohnehin nicht sonderlich attraktive Partie dann jedoch zusehends. Zwar ließen die Gastgeber im zweiten Durchgang nur noch wenig zu, konnten aber offensiv ebenfalls nur wenig Akzente setzen.


So blieb es bei einem glanzlosen 3:1 für die Hausherren, die trotz durchwachsener Vorstellung ihre Pflichtaufgabe erfüllt haben und sich nun auf die oben genannten "dicken Brocken" vorbereiten können.



Unsere Reserve war am gestrigen Sonntag spielfrei und nimmt erst nächste Woche ihren Spielbetrieb wieder auf, wenn es für unsere Aktiven gegen Menningen geht. Anstoß auf dem Menninger Rasen ist wie gewohnt um 13:15 Uhr bzw. um 15:00 Uhr.