Drei Punkte durch geschlossene Mannschaftsleistung

SF Saarfels 1 : FC Brotdorf 2          -          3:2

 

Saarfels ging nach der starken Leistung am vergangenen Sonntag selbstbewusst und mit nahezu unveränderter Startaufstellung in die Partie. Nur auf den zur Zeit stark spielenden Markus Mock musste man arbeitsbedingt verzichten. Andreas Stenger nahm seine Position im defensiven Mittelfeld ein.

Die Hausherren starteten stark in die Partie und dominierten die Anfangsphase. Bereits nach fünf Minuten erzielte Christian Schlosarek nach einem schönen Zuspiel von Patric Binge das 1:0. Im weiteren Verlauf verlor man allerdings ein wenig den Faden und die Partie gestaltete sich ausgeglichen. Dementsprechend war der Ausgleich für die Gäste, durch Christian Klein auch dem Spielverlauf entsprechend verdient.  Bis zur Halbzeitpause verlief die Partie offen und beide Abwehrreihen ließen Schwachstellen erkennen, weshalb auch ein Tor für beide Mannschaften jederzeit möglich schien.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff konnten die Gäste dann sogar auf 1:2 erhöhen.

Im Mittelfeld wurde die Bortdorfer nicht energisch genug attackiert und kamen aus ca. 18 Meter zum Abschluss, der für Leon Wagner unhaltbar im rechten Winkel einschlug.

Jetzt bewies Saarfels aber erneut den mannschaftlichen Zusammenhalt und den Willen, der sie in den vergangenen Wochen, trotz der anhaltenden Verletzungsserie auszeichnete.

Trainer Jenal brachte mit Marbach und Schön zwei frische Spieler, was sichtlich Schwung in die Partie brachte. Die Abwehr der Sportfreunde stand jetzt auch sicherer und man hatte eindeutig mehr Spielanteile. Folgerichtig erzielte Patric Binge den verdienten 2:2 Ausgleich, indem er aus kurzer Distanz mit dem Kopf einnickte.

Kurz darauf wechselte Jenal wiederrum und brachte Max Conrad für den Torschützen Binge, was sich im Nachhinein als goldrichtig erweisen sollte. Nach einem wunderbaren Flügelangriff, der von Michael Schneider eingeleitet wurde, trieb Tobias Jenal den Ball über die rechte Seite nach vorne, bis dieser schließlich den Weg zu Conrad fand, der am langen Pfosten lauerte und sicher zum 3:2 Sieg für Saarfels einschob.

Somit bleiben 3 erkämpfte, aber durchaus verdiente Punkte in Saarfels, die sich die Mannschaft nicht durch spielerrische Glanzleistungen, sondern durch eine geschlossene  und entschlossene Mannschaftleistung erarbeitet hat.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0