Modellprojekt zum „Deutschen Sportabzeichen“ in Saarfels ein großer Erfolg

Aus einer spontanen Idee beim Mittagessen wurden letztendlich 25 Verleihungen des Deutschen Sportabzeichens (DSA). Aber der Reihe nach…

Im Frühjahr 2017 kam in einem privaten Gespräch die Idee auf, das Deutsche Sportabzeichen, ursprünglich zur Einreichung bei einer Krankenkasse, zu zweit durchzuführen. Sehr schnell sprach sich die Idee im Sportverein, dem Bekanntenkreis und der Dorfgemeinde herum.

Parallel hierzu wurden auf Bundesebene Initiativen zur Aktivierung der bestehenden Sportabzeichen-Treffs gesucht, welche bisher die organisatorische Basis für Training und Prüfungsabnahme zum DSA bilden. Hintergrund war, dass die DSA-Treffs teilweise nicht über ausreichend qualifiziertes Personal für eine adäquate Prüfungsvorbereitung verfügen und somit nicht immer gezieltes und fundiertes Training stattfindet. Zudem gelang es immer seltener, neue Zielgruppen für das DSA zu gewinnen.

Im Zentrum der neuen Strategie steht ein von den Landessportbünden NRW und RLP erarbeitetes 8-wöchiges Kurssystem als innovatives Element mit dem Fokus auf eine gesundheits- und fitnessorientierte Prüfungsvorbereitung. Auf Basis der vier motorischen Grundfähigkeiten (Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination) wurde somit ein qualifiziertes und altersgerechtes Trainingskonzept entwickelt.

Die berufsbedingte Mitarbeit bei der konzeptionellen Entwicklung des Kurssystems durch den Trainer des Kurses Pierre Anthonj (Sportwissenschaftler und Abteilungsleiter beim Sportbund Pfalz) hatte zur Folge, dass er als Vorstandsmitglied und Jugendleiter der Sportfreunde Saarfels das Konzept im eigenen Verein modellhaft auf die Praxistauglichkeit erproben wollte. Und so führten zwei Tendenzen in die gleiche Richtung…

Bei der ersten Einheit am 23. Mai waren zur positiven Überraschung vieler insgesamt 29 TeilnehmerInnen aus verschiedenen Sparten der Sportfreunde Saarfels, aus dem Löschbezirk Saarfels (Freiwilligen Feuerwehr) und weiter Interessenten aus dem Dorf und der näheren Umgebung auf dem Vereinsgelände anwesend und begannen direkt mit der Vorbereitung auf das Deutsche Sportabzeichen. Ab diesem Tag wurde der wöchentliche Kurs bei Wind und Wetter regelmäßig von mindestens 20 Teilnehmern besucht. Dank der Unterstützung durch den LC Rehlingen und DAS BAD Merzig konnten wir für einzelne vorbereitende Übungen und Teilprüfungen auf adäquate Sportstätten ausweichen und somit unserem gemeinsamen Ziel näher kommen.

Und das Resultat kann sich wahrlich sehen lassen: Letztendlich haben bis dato bereits 25 Kursteilnehmer im Alter von elf bis 62 Jahren das Deutsche Sportabzeichen erfolgreich bei den Sportfreunden Saarfels absolviert (davon 2x Bronze, 6x Silber, 17x Gold), welche am 25. August bei einem gemütlichen Abschluss verliehen wurden.

Mindestens genauso wichtig ist jedoch: die große Trainingsbeteiligung, die gute Stimmung und der eigene Leistungsanreiz haben dazu geführt, dass die Sportfreunde Saarfels mit ihrem neuen Angebot dazu beigetragen haben, die verschiedenen Teilnehmer für das regelmäßige Sporttreiben zu motivieren und Spaß an abwechslungsreichen Bewegungsformen zu vermitteln. Um diesen ersten Impulse auch nachhaltig zu gestalten wird der DSA-Kurs auch im kommenden Jahr wieder bei den Sportfreunden angeboten.

Und ganz nebenbei fließen die gewonnen Erkenntnisse dieses Modellprojekts (Erreichen neuer Zielgruppen, inhaltlich logisch aufgebautes und gut umsetzbares Trainings-und Abnahmekonzept) in die bundesweite Auswertung der Initiative.