Torfestival im Fischerbergstadion

Nach den deutlichen Niederlagen aus der letzten Woche, gab es an diesem Wochenende einiges wieder gut zu machen. Im heimischen Fischerbergstadion begrüßten die Sportfreunde den 1. FC Besseringen.

SF Saarfels – 1. FC Besseringen 2 – 2:0

Die Jenal Elf begann die Partie sehr konzentriert und fokussiert. Saarfels kontrollierte das Spiel von Beginn an. Die Gäste versuchten meist mit langen Bällen die Saarfelser Defensive zu prüfen. Nachdem man letzte Woche vier Gegentore bekommen hatte, konnte man an diesem Sonntag fast nichts über das Defensivverhalten beanstanden. Nach zwei torlosen Spielen, konnte Christian Schlosarek in der 12. Spielminute seine Torflaute durchbrechen. Alexander Burbach spielte das Spielgerät perfekt in die Schnittstelle der Abwehrreihe und setzte unseren Schlossi perfekt ein. Dieser schob den Ball eiskalt an dem Besseringer Hintermann zum 1:0 vorbei. Bereits vier Minuten später war es wieder Schlosarek der Saarfels mit dem 2:0 weiter auf die Siegerstraße brachte. Damit schraubte unser bester Torjäger sein Torkonto auf 17 Tore in 11 Spielen nach oben!! Die restlichen Minuten der ersten Halbzeit waren eher unspektakulär und spielten sich meistens im Mittelfeld ab.

 

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich. Saarfels benahm das Spiel und Besseringen versuchte mit langen Bällen zu kontern. Mit zunehmender Spielzeit lief für die Gastgeber leider immer weniger zusammen. Viele Bälle wurden zu einfach im Mittelfeld hergeben und brachten so die Gäste besser ins Spiel. Besseringen drängte zunehmend auf das Anschlusstor. Dennoch konnte Saarfels die meisten Angriffsversuche frühzeitig unterbinden. Nicht immer wurde der Gegner mit fairen mitteln gestoppt. Daraus resultierten gute Freistoßmöglichkeiten. An diesem Sonntag war das Glück auf unserer Seite. Zweimal rettete die Querlatte vor dem Anschlusstreffer und somit endete das Spiel mit 2:0 für die Sportfreunde aus Saarfels.

 

SF Saarfels 2 – 1. FC Besseringen 3 – 8:4

 

Die zweite Mannschaft musste die letzten Wochen bittere Niederlagen einstecken. Heute war es an der Zeit den Spieß wieder rum zu drehen. Man hatte sich viel vorgenommen, aber die Partie startet zugunsten der Gäste. Bereits nach 6. Minuten konnten die Gäste in Führung gehen. Nachdem man die ersten 15 Minuten verpennt hatte, wurde Saarfels immer besser. Bis zur Halbzeit konnte das Spiel durch Tore von Dennis Krämer und Heintz Stephan (2x) gedreht werden. Nach der Halbzeitpause begann das Torfestival, wenn auch nicht immer zugunsten der Sportfreunde. Teilweise entgegnete man sich mit offenem Visier. So fiel im Schnitt auch alle sechs Minuten ein Tor. Es waren wieder, die an diesem Tag aufspielenden Stürmer, Stephan Heintz (1x) und Dennis Krämer (4x) die Saarfels auf die Siegerstraße führten. Leider musste man auch weitere drei Gegentore zum 8:4 Entstand hinnehmen.