Drei Punkte, aber drei Gegentore!

SF Saarfels  - SSV Oppen 2 - 6:3

 

Nach einwöchiger Spielberichtpause aufgrund der Saarfelser Kirmes, gibt es heute wieder was zu lesen. An diesem Sonntag begrüßten wir den SV Oppen 2 auf heimischen Geläuf.

Die letzten Wochen begann die Jenal Elf ihre Partien immer sehr konzentriert. Dies traf an diesem Sonntag nicht zu. Die Gäste kamen gut in die Partie und konnten in der 6. Minute nach einem schönen Pass in die Schnittstelle der Viererkette mit 0:1 in Führung gehen. Saarfels musste sich kurz schütteln und fand nun besser in die Partie. Die erste Großchance der Hausherren konnte Christian Schlosarek für sich verbuchen. Nach einer punktgenauen Flanke aus dem Halbfeld nahm Schlosarek den Ball perfekt mit der Brust mit, aber scheiterte am Oppener Schlussmann. In der 21. Minute machte unser bester Torschütze es besser und nickte den Ball, nach einer Schönen Flanke von Maximilian Conrad, zum Ausgleich in die Maschen. Zwei Minuten später konnten die Hausherren das Spiel drehen. Michi Schneider wurde am Rand des 16ers auf Grundline geschickt. Dort wurde der Ball wunderbar auf Roberto Guercio zurückgelegt, der das Leder ins Tor hämmerte. Die Führung hielt leider nicht lange und Oppen konnte die Führung wieder egalisieren. Dank des Fairplays eines Oppener Spielers bekamen die Saarfelser in der 41. Minute einen Eckball zugesprochen. Nach diesem Eckball setzte Michael Schneider sich durch und erstelle die 3:2 Halbzeitführung her.

 

 

Nach der Halbzeit wollte Otmar Jenal den Deckel auf das Spiel machen und wechselte mit Sebastian Heintz einen weiteren Stürmer ein. Wieder war es in der 53. Minute ein Hoher Ball welchen die Hintermannschaft der Gäste nicht richtig verteidigen konnte. Der eingewechselte Sebastian Heintz war zur Stelle und köpfte den Ball unhaltbar ein. Fünf Minuten später war es wieder Sebastian Heintz der ein wenig Frust ablassen musste. Der Frust wurde ein einen sehenswerten Schuss aus 22 Metern umgewandelt. Für den Keeper der Gäste war nicht zu machen als der Ball wie ein Strahl ins linke Eck einschlug. Damit sorgte Heintz mit 5:2 für die vorzeitige Entscheidung. An diesem Tag gab es durchaus schöne Spielzüge und Tore zu bestaunen. So auch in der 73. Minute als Michael Schneider sein zweites Tor erzielte. Aus halbrechter Position zog Schneider ab und traf den Ball satt. Das Leder zappelte daraufhin zum 6:2 unhaltbar im linken Eck. An diesem Sonntag konnte man nur kein Loblied auf die Hintermannschaft der Sportfreunde singen. Nach schlafmützigen Abwehrverhalten konnte Oppen den 6:3 entstand markieren.

 

Die zweite Mannschaft war an diesem Sonntag spielfrei. Nächsten Sonntag ist unsere Erste zu Gast beim FSV Hilbringen 2 zu Gast. Die Zweite ist wiederholt spielfrei.