BACK ON TOP!!!

Zum vorerst letzten Nachholspiel empfingen unsere Sportfreunde aus Saarfels am Mittwoch (27.03.2019) den Tabellenvierten aus Rissenthal. Ein Topspiel unter Flutlicht. Personell konnte Trainer Otmar Jenal aus dem Vollen schöpfen. Lediglich der Langzeitverletzte Novaf Özgün fehlte der Mannschaft. 

 

Unsere Jungs waren von Beginn an hochkonzentriert und in den ersten Minuten die tonangebende Mannschaft, auch wenn die Gäste aus Rissenthal uns früh anliefen und so versuchten die Mannschaft unter Druck zu setzen. Dies gelang diesen jedoch nicht und man konnte sich immer wieder mit cleveren Spielzügen befreien, wodurch sich Torchancen ergaben. So dauerte es auch in diesem Spiel nicht lange bis man das erste Mal jubeln konnte. In der 6. Minute brachte Alexander Burbach eine Ecke punktgenau auf Tobias Jenal, der mit Hilfe der Latte zur 1:0 Führung einschieben konnte. Im Gegensatz zum Spiel gegen Obermosel blieb man jetzt aber am Ball und drängte auf das 2:0. Der SV aus Rissenthal kam kaum zu nennenswerten Chancen, da sie entweder ihre Konter nicht konsequent zu Ende spielten oder in der mal wieder super aufgelegten Abwehr ihren Meister fanden. Unsere Jungs hingegen wurden immer wieder durch Standards gefährlich. Zwei Freistöße von Kevin Feiersinger verfehlten nur knapp ihr Ziel. Besser machte man es in der 35. Minute. Erneut wurde eine Ecke von Alexander Burbach gefährlich. Den ersten Versuch konnte die Hintermannschaft aus Rissenthal noch klären, jedoch genau auf den Fuß von Alexander Burbach. Dieser brachte dann mit viel Gefühl eine Flanke auf den langen Pfosten, wo Frank Burbach völlig alleinstehend zum 2:0 einköpfen konnte. Auch nach dem 2:0 ließ man nicht nach und drängte auf die frühe Entscheidung dieser Partie. Kurz vor Halbzeitpfiff scheiterte Alexander Burbach nach klasse Einzelaktion am Querbalken. Auch hier wäre der Rissenthaler Schlussmann machtlos gewesen. Quasi im Gegenzug hatten die Gäste ihre erste gefährliche Aktion. Ein Schuss aus der zweiten Reihe streifte die Latte. Danach ging es mit der 2:0 Führung in die Kabinen. 

 

Zur 2. Halbzeit drängte der SV aus Rissenthal auf den frühen Anschlusstreffer. Unsere Jungs fanden auch nicht mehr richtig in die Partie und sahen sich nun einem sehr offensiv eingestellten Gegner gegenüber. So wurde es ein sehr verbissenes Spiel und manchmal auch hart geführtes Spiel. Entlastung fand man nur in langen Bällen, die jedoch meist von den hochgeschossenen Innenverteidigern der Gäste abgefangen wurden. Doch auch in der 2. Halbzeit wurde der SV nur selten gefährlich. Die größte Chance hatte der Top - Torjäger der Liga, Philipp Jager. Nach einem Querpass von der Grundlinie stand dieser frei vorm Tor, scheiterte jedoch am gut reagierenden Roman Peter. Ein anderes Mal wurde er vom eigenen Mann angeschossen, wodurch der Ball das Tor letztlich deutlich verfehlte. Auch ein Freistoß aus der Distanz und ein Kopfball aus kurzer Distanz fanden ihren Weg nicht ins Tor. Die restlichen Angriffe wurden meist schon im Mittelfeld durch die überragend spielenden Michael Schneider und Mark Reinert abgefangen. Und waren auch die machtlos, so war die Abwehr um die beiden Torschützen Jenal und Burbach zur Stelle und brachten die Gästestürmer zur Verzweiflung. 

So hatten unsere Jungs durch einen sehr gut gespielten Konter die Chance den Sack zuzumachen. Christian Schlosarek legte frei vorm Tor quer auf den einlaufenden Fabian Peifer, der das Tor nur um Millimeter verfehlte. Ein anderes Mal reagierte der Rissenthaler Torwart überragend und konnte einen Flachschuss zur Ecke klären. In den Schlussminuten plätscherte das Spiel dann vor sich hin. Die Rissenthaler versuchten durch Langholz ihr Glück, fanden jedoch kein Mittel gegen unsere Hintermannschaft. Und so konnte man das Spiel letztlich mit 2:0 gewinnen, sich vor den Augen des nun ehemaligen Tabellenführers aus Beckingen den Platz an der Sonne wieder zurück erkämpfen und bleibt auch im zehnten Spiel in Folge ungeschlagen. 

Am kommenden Sonntag empfängt man dann die Reserve des FSV Hilbringen zum Heimspiel. 

 

 

Aufstellung: Peter, R. - Hand, B. / Jenal, T. / Burbach, F. / Calabrese, A. - Reinert, M. / Schneider, M. - Conrad, M. / Feiersinger, K. / Burbach, A. - Schlosarek, C.

 

Torschützen: 

1:0 Jenal, T. (6.)

2:0 Burbach, F. (35.)

 

 

Wechsel: 

(40.) Stach, P. für Feiersinger, K.

(55.) Peifer, F. für Conrad, M.

(80.) Porten, A. für Schlosarek, C.

(85.) Anthonj, P. für Schneider, M.