Saison 2018/2019

So

14

Apr

2019

Wiedergutmachungen gelungen!

Heute am 14.04.2019 empfingen unsere Mannschaften den FC Besseringen. Beide Teams waren auf Wiedergutmachung aus und wollten die Niederlagen aus dem Hinspiel vergessen machen. 

 

Unsere 1. Mannschaft hatte sich fest vorgenommen mal wieder ein Spiel über 90 Minuten hochkonzentriert zu bestreiten, da man in den letzten Wochen oft in der 2. Halbzeit nachließ und so der Gegner wieder ins Spiel kam. Dazu nahm unser Trainer Otmar Jenal im Vergleich zum 3:1 Sieg in Honzrath zwei Veränderungen vor. Alexander Burbach, sowie unser „Neuzugang“ Sven Hoffmann starteten von Anfang an. Aaron Porten und Michael Schneider nahmen erst einmal auf der Bank platz. 

 

Von Beginn an waren unsere Jungs sofort da. Zwar versuchte man in den ersten Minuten sein Glück noch mit langen Bällen, doch je weiter das Spiel fortschritt, desto besser kam man in die Partie und fing an Ball und Gegner laufen zu lassen. Dies führte immer wieder zu guten Chancen. Dennoch musste erneut ein Standard als Dosenöffner dienen. Kevin Feiersinger versenkte fast schon routiniert einen Freistoß zur 1:0 Führung (18.). Doch auch die Kombinationsfreude der Mannschaft sollte sich bald auszahlen. Nach schönem Angriff war es in der 32. Minute ein Eigentor, welches unsere Führung nach oben schraubte. Die Gäste kamen kurz vor der Halbzeit zu zwei gefährlichen Chancen. Jedoch verfehlten sie beide Male das Tor knapp und so ging es mit der 2:0 Führung in die Pause. 

In der zweiten Halbzeit kamen unsere Jungs etwas schleppend in die Partie. So musste man in der 53. Minute den 2:1 Anschluss hinnehmen. Dieser war jedoch nicht unumstritten. Der Besseringer Stürmer spitzelte zwar den Ball an unserem Keeper vorbei, jedoch ging er danach mit gestrecktem Fuß voraus in den Zweikampf und traf unseren Keeper am Schienbein. Nach kurzer Verletzungspause spielte dieser zwar weiter, wurde aber einige Minuten später durch Jonas Wagner ersetzt. In der 68. Minute sollte Tobias Jenal für die Vorentscheidung sorgen. Nach einem Eckball von Alexander Burbach köpfte Frank Burbach am langen Pfosten stehend auf Tobias Jenal, der zwei Meter vor dem Tor keine Mühe hatte zum 3:1 einzunicken. Nun war die Gegenwehr von Besseringen gebrochen und wir erspielten uns weitere gute Chancen, scheiterten am meist am hervorragend reagierenden Besseringer Schlussmann. Den 4:1 Endstand besorgte Christian Schlosarek in der 71. Minute. Nach einem perfekten Pass in den Lauf tauchte dieser freistehend vor dem Gästekeeper auf und versenkte den Ball gewohnt routiniert zum 4:1 Endstand. 

 

 

Aufstellung:

Peter, R. - Hand, B. / Jenal, T. / Burbach, F. / Hand, L. - Hoffmann, S. / Reinert, M. - Conrad, M. / Feiersinger, K. / Burbach, A. - Schlosarek, C. ©

 

 

Tore: 

1:0 Feiersinger, K. (18.)

2:0 Eigentor (32.)

2:1 (53.)

3:1 Jenal, T. (68.)

4:1 Schlosarek, C. (71.)

 

Wechsel: 

(45.) Schneider, M. für Feiersinger, K.

(56.) Wagner, J. für Peter, R. 

(57.) Porten, A. für Hoffmann, S.

(74.) Peifer, F. für Conrad, M.

 

 

 

 

Unsere 2. Mannschaft hatte mit der 3. Mannschaft des FC Besseringen einen der Meisterschaftsfavoriten ihrer Liga zu Gast. Jedoch war auch unsere 2. Mannschaft an diesem Tag Herr im Haus. Die Gäste aus Besseringen kamen kaum zu nennenswerten Torchancen, da unsere Mannschaft mit einer sehr konzentrierten Leistung und einer zweikampfstarken und geschlossenen Mannschaftsleistung zu überzeugen wusste. Lediglich das Quäntchen Glück fehlte bei eigenen Abschlüssen. Zittern musste man nur einmal, als der Schiedsrichter ein Tor der Gäste aufgrund einer fraglichen Abseitsposition aberkannte. Letztendlich hat man sich diesen Punkt redlich verdient und war vielleicht auch näher an den 3 Punkten als die Gäste aus Besseringen. Dennoch konnte man diesen einen gehörigen Dämpfer im Kampf um die Meisterschaft verpassen!

 

 

Aufstellung: 

Pinter, T. - Reiter, A. / Cyszek, B. / Anthonj, P. / Vavricka, S. - Schön, F. / Paulus, N. / Ewen, P. / Thiel, K. - Mosbach, D. / Heintz, S. 

 

 

 

 

Ausblick auf die nächsten Spiele:

 

Donnerstag, 18.04.19 (Nachholspiel)
SF Saarfels 2 - SV Rissenthal 2

 


Montag, 22.04.19 (Ostermontag)

Spvgg. Faha - Weiten - SF Saarfels 

 

 

Bis dahin wünschen wir all unseren Fans, Mitgliedern, Gönnern, den Spielern und den Familien schöne Ostertage! #einTeam

 

 

So

07

Apr

2019

Zurück zu alter Stärke - zumindest für eine Halbzeit

Nach dem Offenbarungseid gegen den FSV Hilbringen 2, reisten unsere Jungs heute innerhalb der Gemeinde zur 2. Mannschaft der SG Honzrath/Haustadt. Bei bestem Fußballwetter wollte man in Honzrath wieder zu alter Stärke zurückfinden. Personell musste Trainer Otmar Jenal auf Paul Stach und Alfonso Calabrese verzichten. 

mehr lesen

So

31

Mär

2019

Luft nach oben!

Sonntag, 31.03.2019, 20°C und Sonnenschein. Das waren die Voraussetzungen für unsere 1. Mannschaft zum heutigen Heimspiel gegen die Reserve des FSV Hilbringen. Nach dem wichtigen Dreier unter der Woche gegen Rissenthal wollte man heute nachlegen und wieder zu alter Leichtigkeit zurückfinden. Im Vergleich zum Spiel gegen Rissenthal gab es zwei Umstellungen. Fabian Peifer begann auf der rechten Außenseite und Paul Stach startete für den pausierenden Alfonso Calabrese in der Viererkette. Man wollte heute ein Zeichen für die kommenden, wichtigen Wochen setzen und nahm sich vor den Gegner von Beginn an unter Druck zu setzen. 

 

All diese Vorsätze waren jedoch mit dem Anpfiff verflogen. Zwar versuchte man den FSV von Anfang an unter Druck zu setzen, jedoch war man in den Aktionen zu ungenau und zu pomadig. Auch den unbedingten Willen dieses Spiel zu gewinnen und eventuell früh zu entscheiden war kaum zu erkennen. Im Vergleich zur ersten Halbzeit gegen Rissenthal spielte man zu viele Fehlpässe und war zu unkonzentriert. In der Folge kehrte wieder Unruhe in die eigenen Reihen, was sich kaum positiv auf den Spielfluss auswirkte. Gefährlich wurde man, wie auch vergangenen Mittwoch, meist nur durch Standards. Kevin Feiersinger scheiterte zweimal mittels Freistoß aus der Distanz am gut parierenden Gästekeeper. Die Bälle in die Schnittstelle zu Christian Schlosarek waren meist zu ungenau oder er fand sich auf weiter Flur gegen mehrere Gegenspieler. So fand unser Torjäger kaum in die Partie und konnte auch keine gefährlichen Torchancen kreieren. Die „Erlösung“ dann in der 26. Minute. Kevin Feiersinger traf aus dem Gewühl heraus mit etwas Glück und unter Zuhilfenahme des Pfostens zur 1:0 Führung. Wer jedoch dachte, dass dieses 1:0 der Dosenöffner war, hatte falsch gedacht. Die Mannschaft fand weiterhin nur schwer in die Partie und tat sich äußert schwer klare Torchancen rauszuspielen. Michael Schneider und Frank Burbach hatten in der Folge Chancen die Führung weiter auszubauen. Aber auch diese beiden 100% Chancen ließ man leider liegen. So kamen die Gäste auf ihrer Seite immer wieder durch schnelle Gegenstöße zu Entlastungsangriffen, was auch der fehlenden Konsequenz in der Rückwärtsbewegung geschuldet war.  Trotz einiger guter Angriffe, wussten diese kaum was mit den sich bietenden Chancen anzufangen und wurden auch nicht gefährlich für unser Tor. Lediglich ein Schuss aus der zweiten Reihe fand den Weg aufs Tor, konnte aber durch unseren Torhüter pariert werden. So ging es mit einer schmeichelhaften 1:0 Führung in die Pause. 

 

 

Die 2. Halbzeit wollte man nun anders gestalten und den anwesenden Zuschauern ein besseres Spiel bieten. Doch auch in der 2. Halbzeit fehlte wieder die letzte Konsequenz. Zwar war eine leichte Verbesserung zu sehen, aber der Ball fand selten den Weg in Richtung des Hilbringer Tores. Wie auch in der 1. Halbzeit ließ man den genauen, finalen Pass vermissen. Folglich waren klare Torchancen Mangelware. So war es in der 52. Minute wiederum Kevin Feiersinger, der nach guter Einzelaktion vom 16er abzog und den Ball unhaltbar zum 2:0 in den Maschen versenken konnte. Um jetzt dranzubleiben, wechselte Trainer Otmar Jenal doppelt. Für Fabian Peifer und Paul Stach kamen Rudi Möller und Aaron Porten in die Partie. Das Spiel nahm nun an Fahrt auf und unsere Jungs waren die tonangebende Mannschaft. Die Bälle fanden öfter die Mitspieler und man konnte sich klarere Torchancen erarbeiten. So legte man in der 68. Minute nach. Max Conrad brachte eine Flanke punktgenau an den langen Pfosten auf den Kopf von Aaron Porten, der kurz nach seiner Einwechslung auf 3:0 erhöhen konnte. In der Folge versuchte man die Führung auszubauen, jedoch sollte man kein Tor mehr erzielen. Die Gäste kamen nur einmal gefährlich vors Tor, als unser Keeper eine Flanke unterlief und Frank Burbach den darauf folgenden Kopfball kurz vor der Linie klären konnte. Gegen Ende gab es auf beiden Seiten noch jeweils eine gelb - rote Karte. So endete das Spiel nach 90 Minuten mit 3:0.

 

 

Um es mit den Worten unseres Stadionsprechers zu sagen: Es war ein „interessantes“ Spiel. Man muss nun schnellstens ein anderes Gesicht zeigen und zu alter Stärke zurückfinden. Schon am nächsten Spieltag liegt eine schwere Aufgabe vor unseren Jungs. Hier trifft man am 07.04. auf die 2. Mannschaft der SG Honzrath/Haustadt, gegen die man sich in der Vergangenheit oftmals schwer tat. Dennoch bleiben unsere Jungs Tabellenführer der Kreisliga A Untere Saar und auch im elften Spiel in Folge ungeschlagen. 

 


Aufstellung: Peter, R. - Hand, B. / Jenal, T. / Burbach, F. / Stach, P. - Reinert, M. / Schneider, M. - Conrad, M. / Feiersinger, K. / Peifer, K. - Schlosarek, C.

 

 

Tore: 

1:0 Feiersinger, K. (27.)

2:0 Feiersinger, K. (52.)

3:0 Porten, A. (68.)

 

 

 

Wechsel: 

(55.) Möller, R. für Stach, P.

        Porten, A. für Peifer, F.

 

(85.) Hand, L. für Hand, B.

Mi

27

Mär

2019

BACK ON TOP!!!

Zum vorerst letzten Nachholspiel empfingen unsere Sportfreunde aus Saarfels am Mittwoch (27.03.2019) den Tabellenvierten aus Rissenthal. Ein Topspiel unter Flutlicht. Personell konnte Trainer Otmar Jenal aus dem Vollen schöpfen. Lediglich der Langzeitverletzte Novaf Özgün fehlte der Mannschaft. 

 

Unsere Jungs waren von Beginn an hochkonzentriert und in den ersten Minuten die tonangebende Mannschaft, auch wenn die Gäste aus Rissenthal uns früh anliefen und so versuchten die Mannschaft unter Druck zu setzen. Dies gelang diesen jedoch nicht und man konnte sich immer wieder mit cleveren Spielzügen befreien, wodurch sich Torchancen ergaben. So dauerte es auch in diesem Spiel nicht lange bis man das erste Mal jubeln konnte. In der 6. Minute brachte Alexander Burbach eine Ecke punktgenau auf Tobias Jenal, der mit Hilfe der Latte zur 1:0 Führung einschieben konnte. Im Gegensatz zum Spiel gegen Obermosel blieb man jetzt aber am Ball und drängte auf das 2:0. Der SV aus Rissenthal kam kaum zu nennenswerten Chancen, da sie entweder ihre Konter nicht konsequent zu Ende spielten oder in der mal wieder super aufgelegten Abwehr ihren Meister fanden. Unsere Jungs hingegen wurden immer wieder durch Standards gefährlich. Zwei Freistöße von Kevin Feiersinger verfehlten nur knapp ihr Ziel. Besser machte man es in der 35. Minute. Erneut wurde eine Ecke von Alexander Burbach gefährlich. Den ersten Versuch konnte die Hintermannschaft aus Rissenthal noch klären, jedoch genau auf den Fuß von Alexander Burbach. Dieser brachte dann mit viel Gefühl eine Flanke auf den langen Pfosten, wo Frank Burbach völlig alleinstehend zum 2:0 einköpfen konnte. Auch nach dem 2:0 ließ man nicht nach und drängte auf die frühe Entscheidung dieser Partie. Kurz vor Halbzeitpfiff scheiterte Alexander Burbach nach klasse Einzelaktion am Querbalken. Auch hier wäre der Rissenthaler Schlussmann machtlos gewesen. Quasi im Gegenzug hatten die Gäste ihre erste gefährliche Aktion. Ein Schuss aus der zweiten Reihe streifte die Latte. Danach ging es mit der 2:0 Führung in die Kabinen. 

 

Zur 2. Halbzeit drängte der SV aus Rissenthal auf den frühen Anschlusstreffer. Unsere Jungs fanden auch nicht mehr richtig in die Partie und sahen sich nun einem sehr offensiv eingestellten Gegner gegenüber. So wurde es ein sehr verbissenes Spiel und manchmal auch hart geführtes Spiel. Entlastung fand man nur in langen Bällen, die jedoch meist von den hochgeschossenen Innenverteidigern der Gäste abgefangen wurden. Doch auch in der 2. Halbzeit wurde der SV nur selten gefährlich. Die größte Chance hatte der Top - Torjäger der Liga, Philipp Jager. Nach einem Querpass von der Grundlinie stand dieser frei vorm Tor, scheiterte jedoch am gut reagierenden Roman Peter. Ein anderes Mal wurde er vom eigenen Mann angeschossen, wodurch der Ball das Tor letztlich deutlich verfehlte. Auch ein Freistoß aus der Distanz und ein Kopfball aus kurzer Distanz fanden ihren Weg nicht ins Tor. Die restlichen Angriffe wurden meist schon im Mittelfeld durch die überragend spielenden Michael Schneider und Mark Reinert abgefangen. Und waren auch die machtlos, so war die Abwehr um die beiden Torschützen Jenal und Burbach zur Stelle und brachten die Gästestürmer zur Verzweiflung. 

So hatten unsere Jungs durch einen sehr gut gespielten Konter die Chance den Sack zuzumachen. Christian Schlosarek legte frei vorm Tor quer auf den einlaufenden Fabian Peifer, der das Tor nur um Millimeter verfehlte. Ein anderes Mal reagierte der Rissenthaler Torwart überragend und konnte einen Flachschuss zur Ecke klären. In den Schlussminuten plätscherte das Spiel dann vor sich hin. Die Rissenthaler versuchten durch Langholz ihr Glück, fanden jedoch kein Mittel gegen unsere Hintermannschaft. Und so konnte man das Spiel letztlich mit 2:0 gewinnen, sich vor den Augen des nun ehemaligen Tabellenführers aus Beckingen den Platz an der Sonne wieder zurück erkämpfen und bleibt auch im zehnten Spiel in Folge ungeschlagen. 

Am kommenden Sonntag empfängt man dann die Reserve des FSV Hilbringen zum Heimspiel. 

 

 

Aufstellung: Peter, R. - Hand, B. / Jenal, T. / Burbach, F. / Calabrese, A. - Reinert, M. / Schneider, M. - Conrad, M. / Feiersinger, K. / Burbach, A. - Schlosarek, C.

 

Torschützen: 

1:0 Jenal, T. (6.)

2:0 Burbach, F. (35.)

 

 

Wechsel: 

(40.) Stach, P. für Feiersinger, K.

(55.) Peifer, F. für Conrad, M.

(80.) Porten, A. für Schlosarek, C.

(85.) Anthonj, P. für Schneider, M.

So

24

Mär

2019

Last Minute Sieg an der Mosel

Am Sonntag, den 24.03.2019, reisten unsere Jungs zum Auswärtsspiel nach Nennig, um sich hier mit der SG Obermosel zu messen. Personell musste man auf Paul Stach, Jonas Wagner und Michael Schneider verzichten. Dafür kehrte Roman Peter wieder ins Tor zurück. 

 

Auch wenn der heimischen SG drei ihrer Leistungsträger fehlten, rechnete man mit einem aufopferungsvoll kämpfenden Gegner, der es unseren Jungs nicht einfach machen sollte. Dazu trug auch der Braschenplatz, der extrem hart zu bespielen war, bei. 

 

Nachdem der Schiedsrichter das Spiel eröffnete, übte man sofort Druck auf die Hausherren aus. Dies trug schon in den ersten Minuten Früchte und man konnte ein Chancenplus erarbeiten. Die Heimmannschaft wussten sich nur mit Fouls zu helfen. Eines dieser Fouls führte zu einem vielversprechenden Freistoß, den Kevin Feiersinger unnachahmlich zur frühen 1:0 Führung in den Winkel schoß. (3.) Danach jedoch ließ sich unsere Mannschaft das Heft aus der Hand nehmen und die SG wurde zunehmend gefährlicher. Jedoch wurden die Angriffe der Hausherren durch unsere Hintermannschaft immer wieder vereitelt. Bis zur 23. Minute. Nach einem sehr gut geführten Zweikampf von Tobias Jenal, konnte dieser den Ball zur Ecke klären. Einen an den langen Pfosten geschlagenen Ball konnte unsere Hintermannschaft nicht klären und der Stürmer der Gastgeber köpfte den Ball mit etwas Glück ins lange Eck. Ausgleich 1:1. Hiermit hatte man natürlich nicht gerechnet. Und das merkte man auch. Denn nach dem 1:1 fand die Mannschaft nicht mehr ins Spiel und die SG bestimmte die Partie. Die Angriffe waren jedoch nicht zwingend genug und so ging es mit dem 1:1 zum Halbzeit - Tee. 

 

Zur 2. Halbzeit nahm man sich einiges vor und wollte die Hausherren wieder von Anfang an unter Druck setzen. Folglich waren die zweiten 45 Minuten Einbahnstraßenfußball. Die vereinzelten Entlastungsangriffe der Gastgeber verebten. Auf der anderen Seite gingen unsere Jungs fahrlässig mit ihren Chancen um. Entweder fand der letzte Ball keinen Abnehmer oder man scheiterte an den durchwachsenen Platzverhältnissen. Die Hausherren stellten sich mit zunehmender Spieldauer hinten rein und waren mit dem 1:1 zufrieden. Zehn Minuten vor Schluss stellte man dann um. Die 4er - Abwehrkette wurde aufgelöst und Frank Burbach nach vorne gezogen. Ihm war es dann vorbehalten die entscheidende Vorlage zu geben. In der Nachspielzeit setzte er Christian Schlosarek mustergültig in Szene und dieser schloß gewohnt souverän zum erlösenden 2:1 ab. (90. + 2) Kurz darauf war Schluss und unsere Jungs konnten sich über drei hart erkämpfte Punkte freuen. 

 

Am kommenden Mittwoch gehen die englischen Wochen dann mit einem Heimspiel gegen den SV Rissenthal weiter. 

 

 

Aufstellung: Peter, R. - Möller, R. / Jenal, T. / Burbach, F. / Calabrese, A. - Conrad, M./ Özgün, N. / Reinert, M. / Peifer, F. - Feiersinger, K. / Schlosarek, C.

 

 

Torschützen: 

 

0:1 Feiersinger (3.)

1:1 Ondelj (23.)

1:2 Schlosarek (90+2.)

 

 

Wechsel: 

 

(30.) Hand, B. für Özgün, N.

(35.) Burbach, A. für Möller, R.

(55.) Porten, A. für Peifer, F.

(90+3) Hand, L. für Feiersinger, K.

 

Saison 2017/2018

Do

07

Jun

2018

Relegationfinale

Elm. Erstmal war Land unter auf dem Sportplatz in Elm. Es regnete wie aus vollen Eimern und das Geläuf war binnen weniger Sekunden unter Wasser. Schiedsrichter Stephan Spengler sowie seine Assistenten Christopher Heinrich und Henja Theissinger entschieden sich bis 19:30 abzuwarten und dann endgültig zu entscheiden. Das Spiel konnte stattfinden (40 Minuten später; 19:40 Uhr) und Heidstock bejubelte seinen Bezirksliga-Aufstieg. Die Lauer-Ellf siegte mit 3:1 gegen die SF Saarfels.

Die Zuschauer waren alle froh, als um 19:40 Uhr der Anpfiff ertönnte. Gastgeber SF Heidstock legte wie die Feuerwehr los und übte sofort Druck aus. Bereits in der 6.Minute war es Justin Mahle der nach einem schön herausgespielten Ball das 1:0 erzielte. Heidstock erspielte sich ein paar Chancen, die der starke Gästetorwart Roman Peter zunichte machte. Nach und nach kamen die Männer von den SF Saarfels besser ins Spiel und in der 39. Minute war es Toptorschütze Christian Schlosarek der zum 1:1 ausglich.

 

Mit einem 1:1 in die Halbzeitpause ging es für beide in die Halbzeitpause.

 

Nach der Pause versuchte Heidstock wieder das Spiel zu bestimmen, sie erarbeiteten sich viele Chancen, doch in der 55. Minute war es fast wieder SFS-Akteur Christian Schlosarek der alleine aufs Tor zulief, aber zuvor gestoppt wurde. Patrick Ewen war es dann in der 61. Minute der nach einem strammen Schuss ins untere Eck auf 2:1 erhöhte. Nun versuchte die SF aus Heidstock zu kontern und die Gäste aus Saarfels versuchten alles nach vorne zu Werfen. . In der 70.Minute schob Patrick Ewen nach einem Freistoß auf den langen Pfosten zum 3:1 ein und sorgte damir für die Vorentscheidung.

 

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg, SF Heidstock!

 

So

25

Mär

2018

Spielberichte

Aktuell sind die Spielberichte für die erste und zweite Mannschaft ausgesetzt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Saison 2016/2017

So

21

Mai

2017

Hinter den Erwartungen – auch in Erbringen

SV Erbringen  - SF Saarfels 3:0

 

Das Ergebnis in Erbringen spielt die gesamt Saison wieder. Leider blieben die Sportfreunde Saarfels in der Saison 16/17 hinter ihren Erwartungen, so auch in Erbringen.

mehr lesen

Saison 2015/2016

Sa

28

Mai

2016

Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga

Am vergangenen Mittwoch bestritt unsere 1. Mannschaft als Tabellenzweiter der Kreisliga A Untere Saar ihr erstes Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bezriksliga. Leider unterlag man auf dem Rasenplatz in Bous der Mannschaft der DJK Rastpfuhl Rußhütte mit 3:5 nach Verlängerung.

Dabei war unser Team gut ins Spiel gestartet und führte zur Pause nach einem Doppelpack von Christian Schlossarek mit 2:0. Nach dem 2:1-Anschlusstreffer unmittelbar nach der Pause, brachte Alexander Burbach-Tiné unsere Elf nach gut einer Stunde mit seinem Treffer zum 3:1 zurück in der Erfolgsspur. Den Wendepunkt markierte dann ein Platzverweis infolge eines Handspiels. Rastpfuhl nutzte die zahlenmäßige Überlegenheit und rettete sich durch zwei Tore in der 83. und 88. Minute in die Verlängerung, in der unsere Mannschaft dem Vizemeister der Kreisliga A Halberg nichts mehr entgegenzusetzen hatte.

Trotz der Niederlage gebührt unseren Spielern ein großes Lob für die gezeigten Leistungen in der abgelaufenen Spielzeit. Die Vizemeisterschaft ist ein toller Erfolg für unseren Verein und die Teilnahme an der Relegation war - auch wenn sie leider nach dem ersten Spiel schon endete - eine einzigartige Erfahrung für alle Beteiligten.

In diesem Zusammenhang möchte sich der Vorstand im Namen der Aktiven herzlich bei den vielen mitgereisten Zuschauern bedanken, die für eine tolle Kulisse in Bous sorgten und unser Team nach Kräften unterstützten. Ein besonderes Dankeschön möchten wir an die vielen Spieler aus benachbarten Vereinen richten, die bei unserem Relegationspiel vor Ort waren, besonders an die Meistermannschaft aus Bietzen-Harlingen und an die Spieler des FC Beckingen, die nahezu geschlossen in Bous auftraten. Herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!